Geschwister-Scholl-Realschule    
Sekretariat Frau Gronbach
Mühlstraße 31
72622 Nürtingen
(07022) 92 60 11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bereits eine Woche nach dem Besuch der irischen Schüler in Nürtingen stand am Mittwoch, 18.10. der zweite Teil des Schüleraustausches mit der Heywood Community School auf dem Programm und so war die Freude und Aufregung bei allen groß, nun endlich das Leben in Irland kennenzulernen und etwas irische Luft zu schnuppern.

Zwar wurden die fünfzehn Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Pfister und Frau Fluhr bei ihrer Ankunft mit typisch irischem Regenwetter begrüßt, doch dies tat der Stimmung keinerlei Abbruch. Stets gut gelaunt verbrachte die Gruppe eine spannende und abwechslungsreiche Woche. So standen beispielsweise das malerische Städtchen Kilkenny und das dortige Schloss, das Irish National Stud - ein weltweit bekanntes und renommiertes Pferdegestüt und der angrenzende Japanische Garten in Kildare auf dem Programm. Ein Ausflug nach Lullymore brachte den Schülern die Geschichte der Gegend näher, wobei das Highlight hier sicherlich der Spaziergang durch das Moor und das damit verbundene Torfstechen war. Sauber blieb hierbei niemand.

Neben all diesen Ausflügen in die nähere Umgebung standen aber auch verschiedenste Aktionen in der Schule an. So besuchten die Schüler einige Unterrichtsstunden und warfen sich am Freitag sogar in Sportkleidung, um eine kleine Einführung in die beliebten irischen Sportarten Hurling und Gaelic Football zu erhalten. Hier zeigten alle vollen Einsatz und nach einer kurzen Übungsphase standen sich dann zwei Teams für ein spannendes Spiel gegenüber.

Interessant für die Schüler war es aber vor allem im Anschluss an das gemeinsame Tagesprogramm einen Einblick in das Leben und den Alltag bei den Gastfamilien zu Hause zu erhalten. Was dabei besonders die beiden Englischlehrerinnen stolz machte, war die Tatsache, dass alle Schüler ihre Hemmschwelle beim Sprechen überwanden und sehr schnell erkannten, dass sie sich mit ihren an der GSR erworbenen sprachlichen Kompetenzen sehr gut in einem englischsprachigen Land verständigen können.

Nach einer solch aufregenden und lustigen Woche waren sich beim Abflug alle einig - die Zeit war viel zu schnell vorbei und alle Schüler und Lehrerinnen hätten sehr gerne noch ein paar weitere Tage in Irland verbracht.

 

 

 

 

Zum Seitenanfang