k IMG 5805Die 10ten Klassen der GSR besuchten das KZ in Dachau.Frau Seifert-Werner und Frau Schramm übernahmen die Organisation der wichtigen Exkursion. Dachau ist das einzige Lager, das alle 12 Jahre der Nazi-Diktatur über bestand. Immer wenn neue Häftlinge in Dachau ankamen, mussten sie durch ein Tor gehen, auf diesem Tor war eine Inschrift. Die Inschrift lautete: „Arbeit macht frei”. Neuankömmlingen wurde jegliches Eigentum weggenommen und ihnen wurden alle Körperhaare entfernt, aus hygienischen Gründen und damit es quasi keine Individuen mehr gibt oder sich die Häftlinge nicht mehr als solche fühlen. Also kann von frei sein nicht die Rede sein und das Gegenteil war der Fall. Jeden Morgen und jeden Abend wurden die Häftlinge auf dem Apelplatz gezählt. Von diesem Appellplatz aus, sah man immer den Satz auf dem Wirtschaftsgebäude. Für unsere Schüler war dies wieder eine beeindruckende Ergänzung zum Geschichteunterricht.