Am Donnerstag, den 19.Mai 2017 entdeckte die gesamte Klassenstufe 5 die Schwäbische Alb. Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler in den vergangenen Wochen im Fach Geographie ausführlich mit dem Thema "Schwäbische Alb" befasst hatten, sollte das Gelernte nun vor Ort nochmals vertieft und veranschaulicht werden. Den ersten Stopp legte der Bus im Urwelt-Museum Hauff ein, wo die Schüler ihr Wissen bei einer Rallye durch das Museum zeigen konnten. Außerdem bewunderten wir die faszinierenden Exponate der Fossilien der Urzeit. Auf dem Foto stehen unsere Schüler vor einem Seelilien-Exponat. Mit Hammer und Meißel  ausgerüstet machten sich die Schüler im Schiefersteinbruch auf die Suche nach Fossilien und fanden eine Vielzahl an Ammoniten und Belemniten.Schwer bepackt  mit Taschen voller Fossilien gingen die stolzen Schüler zurück zum Bus. 

Dann wurde es plötzlich 10 Grad kühler als wir in die 55m tiefe Laichinger Tiefhöhle hinab stiegen. Tropfsteine, Perlsinther, Kalksteinbrocken und ein nasser Schacht faszinierten die Schüler. Zum Abschluss bot noch ein Spielplatz vor der Höhle Gelegenheit, den Nachmittag vor der Rückfahrt gemeinsam ausklingen zu lassen und so kamen alle gegen Spätnachmittag voller toller Eindrücke und neuer Erfahrungen wieder in Nürtingen an.