Die Klasse 6b hatte sich in BNT/Biologie mit Themen wie Verbrennung, Sicherheitsregeln im Umgang mit Feuer und dem Löschen von Feuer beschäftigt. Um diesen Bereich auch von Fachleuten zu beleuchten, hat sich ein Feuerwehrmann und Vater eines Schülers die Zeit genommen, eine Unterrichtsstunde zur Arbeit eines Feuerwehrmanns zu gestalten.

Am 26. Februar war es dann soweit. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr gespannt mehr über das „Leben“ als Feuerwehrmann zu erfahren. Ein spannender Vortrag über typische Brandquellen im Haus, dem Fuhrpark der Feuerwehr und der richtigen Meldung eines Brandes brachte einige Schüler zum sprachlosen Staunen. Doch die Vorstellung und Präsentation der Arbeitskleidung war dann der Höhepunkt des Besuchs. Besonders ein Schüler hat die Arbeitskleidung hautnah erlebt, denn er durfte das komplette Outfit anziehen. Den meisten Schülerinnen und Schülern war bis zu diesem Zeitpunkt nicht bewusst, dass ein Feuerwehranzug aus vielen verschiedenen Komponenten besteht, die alle aus Spezialstoffen hergestellt sind, damit der komplette Körper und die Atemwege des Feuerwehrmanns geschützt sind. Durch die authentische Art des Feuerwehrmanns wurde das Thema „Feuerwehr“ zwar mit viel Spaß behandelt, doch den Schülerinnen und Schülern ist auch die wichtig und anstrengende Arbeit bei der Feuerwehr bewusst geworden.

Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an Herr Kürner der extra zu uns gekommen ist, um seine Arbeit als Feuerwehrmann vorzustellen.