Geschwister-Scholl-Realschule    
Sekretariat Frau Gronbach
Mühlstraße 31
72622 Nürtingen
(07022) 92 60 11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schüler der Geschwister-Scholl-Realschule zu Gast in Soroksár

Erlebnisreiche Tage in Ungarn

Kürzlich besuchten 24 Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Realschule mit ihren Lehrerinnen Andrea Gläsle und Gabriele Manz Nürtingens Partnerstadt Soroksár und verbrachten erlebnisreiche Tage in Budapest und Umgebung.

ungarn 2011Bereits zum fünfzehnten Mal fand damit ein Schüleraustausch mit der Anton-Grassalkovich-Nationalitätenschule statt. Die Schüler und Schülerinnen der siebten Klassen freuten sich auf das Wiedersehen mit ihren ungarischen Freunden, die sie im Vorjahr in Nürtingen zu Gast hatten. Die Sechstklässler waren dagegen gespannt auf ihre ungarischen Brieffreunde, die sie bisher nur von Fotos kannten. Die sprichwörtliche ungarische Gastfreundschaft machte es den Teilnehmern leicht, sich in Ungarn schnell wohl zu fühlen. Die deutschen Schüler und Schülerinnen besuchten das Heimatmuseum in Soroksár und lernten so das Alltagsleben der deutschstämmigen Einwohner Soroksárs kennen. Der erste Tagesausflug führte nach Esztergom in die größte Basilika Ungarns und nach Visegrád, wo die am Donauknie gelegene Burg besichtigt wurde, und zur Sommerrodelbahn. Auch der zweite Ausflug nach Hollókö, einem Museumsdorf am Fuße der Burg Rabenstein, bot den Schülern einen Einblick in die reiche Geschichte Ungarns. Doch nicht nur Historisches gab es auf dieser Fahrt zu sehen, ein Besuch am Hungaroring war für alle ein Erlebnis. Die Schüler hatten Gelegenheit, das Training einiger Formel-3-Autos zu beobachten und einen Blick in die Überwachungszentrale mit ihren vielen Monitoren zu werfen. Natürlich gehört zu einem Besuch in Budapest auch die Besichtigung der Budaer Burg mit Fischerbastei und Mathiaskirche. Über die Kettenbrücke spazierte man zur Burg hinauf und wieder zurück bis zur Váci Straße, einer der bekanntesten Einkaufsstraßen. Das Wochenende war bestimmt vom Aufenthalt in den Gastfamilien. Dort hatten die Schüler Gelegenheit, Tagesablauf und Gepflogenheiten näher kennenzulernen und die Beziehungen zu ihren ungarischen Partnern zu festigen. Am Montagmorgen stand Unterricht auf dem Programm, dies war für die deutschen Schüler aber kein Problem, da der Unterricht an der Anton-Grassalkovich-Nationalitätenschule meist auf Deutsch stattfindet. Der Abschlussabend, den die Gastgeber gemeinsam mit den Schülern der Geschwister-Scholl-Realschule gestalteten, war der krönende Abschluss des Aufenthaltes. Einigen Schülern fiel es am nächsten Tag nicht leicht, sich wieder auf die Reise nach Nürtingen zu machen, und die eine oder andere Träne wurde verstohlen abgewischt. Alle waren sich einig, dass man die neu geknüpften und gefestigten Beziehungen weiter pflegen wird bis zum nächsten Treffen, dem Gegenbesuch der ungarischen Freunde in Nürtingen im nächsten Jahr.

 

Zum Seitenanfang